Literatur

In dieser Rubrik teile ich meine Literaturempfehlungen. Die Liste wird selten aktualisiert und enthält die meines Erachtens wichtigsten zeitgenössischen Bücher für Zukunftsforschende. 

Gerhold, Lars et. al (2014): Standards und Gütekriterien der Zukunftsforschung. Ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Wie der Titel erahnen lässt, ein absolutes Muss für Zukunftsforschende.

Harari, Yuval Noah (2015): Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen. Sehr unterhaltsame und kurzweilige Lektüre des israelischen Welthistorikers zur Zukunft der menschlichen Spezies.

Kahneman, Daniel (2012): Schnelles Denken, langsames Denken. Großartige Zusammenschau des Nobelpreisträgers über unser Gehirn – und warum wir in manchen Situationen überfordert sind.

Mason, Paul (2016): Postkapitalismus. Grundrisse einer kommenden Ökonomie. Unerwartet unideologische Diskussion der aktuellen Herausforderungen der Menschheit gemischt mit der Prognose des Kollaps‘ des globalen Wirtschaftssystems, wenn Maschinen und Algorithmen massenhaft Arbeitsplätze ersetzen.

Niemann, Hans-Joachim (2008): Propensity und Serendipity – zwei Leitideen steuern den glücklichen Zufall, in: Aufklärung und Kritik 1/2008, S. 48-73, online als PDF. Herausragende Diskussion der psychologischen und physikalischen Grundlagen der Glücksforschung. Viele sprechen über Serendipity – richtig erklären können es wenige. 

Radermacher, Franz Josef; Beyers, Bert (2011): Welt mit Zukunft: Die ökosoziale Perspektive. Sehr breit angelegte Beleuchtung der Zusammenhänge globaler Ökonomie vor dem Hintergrund ökologisch und sozial nachhaltiger Ziele.

Rifkin, Jeremy (2019): Der Globale Green New Deal. Warum die fossil befeuerte Zivilisation um 2028 kollabiert – und ein kühner ökonomischer Plan das Leben auf der Erde retten kann. Äußerst schlüssige Darstellung der nahenden ökonomischen Herausforderungen und konsistente Argumentation einer globalen, sozial und ökologisch nachhaltigen Wirtschaft.

Rosling, Hans; Rosling Rönnlund, Anna; Rosling, Ola (2018): Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. Pflichtliteratur mindestens für alle, die sich öffentlich über aktuelle Themen äußern! Seit der Lektüre weiß ich, dass ich weder Optimist noch Realist, sondern Probabilist bin: ich urteile auf Basis der wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse und lasse mich nicht durch Meinungsmache manipulieren. Anekdotisch erzählt, wirklich lesenswert und u.a. auf Spotify auch als Hörbuch erhältlich. 

Sinek, Simon (2019): Frag immer erst: Warum. Wie Führungskräfte zum Erfolg inspirieren. (Original: “Start with why”). Führungskräfte und Organisationen neigen dazu, sich zu viel mit prozessoralen und organisatorischen Fragen zu beschäftigen und verlieren dabei die Warum-Frage aus dem Blick. Anhand plakativer und konkreter Beispiele beschreibt Simon Sinek, wie viel Potential darin schlummert, die Frage nach dem Sinn sehr viel häufiger und fundamentaler zu stellen.  

Thiel, Peter (2014): Zero to One. Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet. Standardwerk für alle, die sich mit Innovation beschäftigen. Kein literarisches Meisterwerk, eher eine treffende Beschreibung der Innovationslogiken im digitalen Zeitalter.

Kai Gondlach

Master of Arts Zukunftsforschung
Experte für Zukunftsforschung und passionierter Keynote Speaker.

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie mir! Anfrage für einen Auftritt, Workshop oder Beitrag - oder einfach Feedback. Ich freue mich auf Ihre Mail!

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie mir! Anfrage für einen Auftritt, Workshop oder Beitrag - oder einfach Feedback. Ich freue mich auf Ihre Mail!